Ihre perfekte Matratze: Darauf sollten Sie achten

Der Mensch verbringt rund ein Drittel seines Lebens schlafend. Genau aus diesem Grund ist es wichtig, eine komfortable Matratze zu finden. Doch auf Grund der hohen Auswahl kann es sich häufig schwierig gestalten, die persönlich richtige Matratze zu finden. Um Ihnen zu helfen, die beste Entscheidung für Ihren Schlaf zu treffen, haben wir einen Leitfaden für Sie zusammengestellt.

Komfort

Einer der wichtigsten Faktoren bei der Auswahl Ihrer neuen Matratze ist der Komfort. Hierzu ist es hilfreich, mehrere Matratzen zu testen, um so die für Sie am vorteilhaftesten Matratze auszuwählen. Wenn Sie die Matratze testen, ist es hilfreich sich für eine längere Zeit (ca. 15 Minuten) in Ihrer bevorzugten Schlafposition auf die Matratze zu legen. Falls Sie gemeinsam mit Ihrem Partner nach einer Matratze suchen, sollten Sie diese gemeinsam probeliegen, um so sicherzustellen, dass die Matratze für beide bequem ist.

PC100443 1
Schlaftyp

Zudem ist es wichtig bei der Auswahl Ihrer Matratze Ihre Schlafposition zu berücksichtigen. Denn die drei Schlafpositionen (Seiten-, Bauch-, oder Rückenschläfer) helfen Ihnen die jeweilige optimale Härte der Matratze zu identifizieren. Während sich weichere Matratzen besser für Seitenschläfer eignen, sollten Bauchschläfer festere Matratzen bevorzugen. Für die Rückenschläfer eignet sich eine mittelfeste Matratze am besten.

Natürlich spielen aber auch hier persönliche Vorlieben eine Rolle: So bevorzugen manche Menschen eine weichere Matratze, während andere eine härtere Matratze als komfortabler empfinden.

 

Matratzentypen

Insgesamt gibt es drei Arten von Matratzen: Die Federkernmatratze, die Memory-Foam-Matratze und die Latexmatratzen. Bei der Federkernmatratze handelt es sich um die am weitesten verbreitete Matratzenart, welche aus stützenden Spulen besteht und je nach Anzahl und Art der Spulen unterschiedlich weich oder fest ausfallen. Diese Art von Matratze eignet sich ideal für Boxspringbetten. Aber auch die Memory-Foam-Matratze wird immer beliebter, da diese sich ideal dem Körper anpassen kann und den Körper an bestimmten Stellen stützt. Die Latexmatratzen ähneln den Memory-Foam-Matratzen, bestehen jedoch aus Latexschaum anstelle von Memory Foam. Im Vergleich zu den Memory-Foam-Matratzen sind Latexmatratzen in der Regel länger haltbar. Diese beiden Matratzenarten eignen sich ideal für verstellbare Betten.

 

Liegezonen

Bei Liegezonen handelt es sich um Bereiche in der Matratze, die den Körper auf eine bestimmte Weise stützen. Durch diese Zonen kann beispielsweise unruhiges Hin- und Her-wälzen minimiert werden oder die Blutzirkulation verbessert werden. Ob eine Matratze mit Liegezone für Sie das Richtige ist, können sich am besten durch ein Probeliegen erfühlen.

 

Größen

Die Größe Ihres Bettes stellt einen weiteren beeinflussenden Faktor auf Ihre Auswahl dar. So sind Single-Size-Matratzen (90x200cm) ideal für Kinder und alleinstehende Erwachsene. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, zwei dieser Matratzen mithilfe einer Liebesbrücke zu verbinden – so hat jeder Partner die Möglichkeit die für Ihn optimale Matratze auszuwählen, ohne dabei auf den Komfort einer großen Matratze verzichten zu müssen. Größere Matratzen (160x200cm oder 180×200) eignen sich ideal für Pärchen, die in Doppelbetten oder Boxspringbetten schlafen.

 

Fazit

Wie Sie nun erfahren haben, gibt es zahlreiche Dinge, die Sie bei Ihrem Matratzenkauf beachten können. Wir helfen Ihnen selbstverständlich bei uns vor Ort in Form eines persönlichen Beratungsgespräch die perfekte Matratze für Ihre Bedürfnisse zu finden!

 

Wir freuen uns auf Sie,

Ihr GRW-Einrichtungsteam!

Team 7 Linee Küche im abverkauf